bei Fragen melde dich gerne bei Bea                 081 413 25 31                                     bea@starfire-college.ch

Aktuelles

19. Februar in Thalwil, Aktivierung deines Wasserchakras

11. und 12. März in Solothurn, 7 Schritte ins Erwachen

19. März in Thalwil, Aktivierung deines Feuerchakras

31. März bis 2. April, Yoga mit Doug Keller, USA

Unsere Partner

KAYAK's Davos Travel Guide 

Detailprogramm Hatha Yoga mit Doug Keller, USA, 31. März bis 2. April 2023 in Davos

Die Kurssprache ist Englisch mit Übersetzung, mixed level. Du kannst auch einzelne Tage buchen.

For English - scroll down please

Praktisches Yoga: die therapeutische Weisheit des Yoga mit Doug Keller

 

Ein Yoga-Wochenende mit nährender Praxis und Lernen

 

Yoga ist außerordentlich wichtig für die Vorbeugung und Überwindung von Schmerzen und chronischen Schmerzmustern, die einem guten Leben im Wege stehen. Ein Thema, das sich wie ein roter Faden durch dieses Wochenende ziehen wird, ist das Verständnis dafür, wie und warum Gelenkschmerzen, Muskelsteifheit und -schwäche, eingeschränkte Bewegungsfreiheit und wiederkehrende Schmerzmuster eine gemeinsame Wurzel in den Schutzreflexen des Körpers haben - und was man dagegen tun kann, um Kraft, Flexibilität und Funktion wiederherzustellen.

 

Darüber hinaus liefert Yoga Schlüssel zum Wohlbefinden durch die lebenswichtigen Verbindungen zwischen Geist und Körper über das Nervensystem, das die Gesundheit des Immun- und Hormonsystems unterstützt und Entzündungen im Körper reguliert, die sonst zu Schmerzproblemen wie Arthritis führen können. Im Yoga werden diese Beziehungen traditionell mit den "Vayus" beschrieben, und Praktiken der Bewegung (Asana) und des Atems (Pranayama) in Verbindung mit der Unterstützung der "Bandhas" sind für die Aufrechterhaltung dieser Verbindungen von entscheidender Bedeutung.

 

Wir werden diese Ideen und Erfahrungen auf eine Weise erforschen, die zugänglich und einprägsam ist, so dass Sie sich daran erinnern und sie in Ihre eigenen Absichten für das Wohlbefinden in diesem neuen Jahr einbeziehen können.

 

 

Freitag - Schlüssel zum Verständnis von Schmerzsyndromen - und ein guter Start mit den Grundlagen von Füßen, Knien und Hüften

Am ersten Tag werden wir kurz einige Ideen erkunden, die uns einen Einblick in die Gründe für Gelenk- und Muskelschmerzen sowie Steifheit und Schwäche geben, die unsere Bewegung einschränken - und wie unsere Praxis darauf eingehen kann. Es geht um einen Schutzreflex in unserem Nervensystem, den so genannten "arthrokinetischen Reflex", und einfache Bewegungen, die wir in unsere Praxis einbauen können, sind der Schlüssel zur Schmerzlinderung und zur Steigerung unserer natürlichen Flexibilität und Kraft.

 

Nach dieser Einführung fahren wir mit dem praktischen Thema fort, das neue Erkenntnisse über die Funktionsweise der Füße und deren Auswirkungen auf die Gesundheit der Knie - und der Hüften - vermittelt. Dies wird in die Praxis umgesetzt, mit Einblicken in die Knie und Hüften, wobei die Füße der Schlüssel zu den Knien und Hüften sind.

 

Der Nachmittag umfasst Asanas sowie einen Blick auf das gesunde Funktionieren unseres Nervensystems zur Regulierung der automatischen Funktionen des Körpers - und darauf, dass viele Gesundheitsprobleme unserer Zeit, wie z. B. chronische Müdigkeit, darauf zurückzuführen sind, dass dieses System nicht gut funktioniert. Dies wird in eine zugängliche "Yoga-Sprache" übersetzt, die mit der Praxis verbunden ist - Pranayama. Und wir werden die Bedeutung unseres "Yoga-Nervs" erforschen - des "Vagus"-Nervs, der im Zentrum unseres Wohlbefindens steht, und wie wir ihn in unserer Atempraxis unterstützen.

 

Samstag - Den unteren Rücken lieben

Während wir uns meist auf die Extremitäten konzentrieren - die Beine und Arme im Verhältnis zu den Hüften und Schultern - ist der wahre Motor für die Gesundheit der Gelenke im ganzen Körper die dynamische, funktionelle Bewegung des Rumpfes.

 

Dabei geht es um die vielen Schichten des "Core", der nicht nur die Unterstützung der Bauchschichten, sondern auch die Rolle des Psoas und seiner "Ersatzmuskeln" sowie der Rückenmuskeln, des Beckenbodens und des Zwerchfells umfasst. Dies bringt uns in den Bereich der "Bandhas", die für die Freiheit und Bewegung des Körpers und des Atems unerlässlich sind, und eröffnet neue Einsichten in den Wert einer fließenden Asanapraxis und wie man sie gut ausführt. Loving the Low Back" beinhaltet die Pflege der sakralen Freiheit und Stabilität, die Gesundheit der Hüfte und Probleme mit Ischiasschmerzen. Wir werden mit einigen einfachen Erfahrungsideen beginnen und diese in die Praxis umsetzen, indem wir die Bewegungen und Bandhas lernen, die den Kern stärken.

 

Der Nachmittag wird Asanas beinhalten und die tiefe Verbindung zwischen Geist und Körper durch die Nadis" im Atem weiter erforschen - und wie die Funktion des Vagusnervs die yogischen Ideen von Ida, Pingala und Sushumna zur Unterstützung der körperlichen und geistigen Gesundheit umfasst. Einfache Bandha-Praktiken zur Unterstützung des Atems und der geistigen Konzentration sowie Drishthi (die Wirkung der Augen) werden nährende, handhabbare Praktiken für das Wohlbefinden unterstützen.

 

Sonntag - Gesundheit des Oberkörpers - Kopf und Schultern

Die Gesundheit des Nackens und der Schultern sind eng miteinander verbunden - und durch das tägliche Leben ständigen Herausforderungen ausgesetzt. Wir beginnen mit grundlegenden Prinzipien für die effektive Arbeit mit den Schultern in Asanas - wir arbeiten durch und um häufige Hindernisse herum, reduzieren Schmerzprobleme und Abnutzungserscheinungen und verbessern gleichzeitig Freiheit und Bewegungsumfang.

 

Das, was wir über den arthrokinetischen Reflex und die Ansätze, mit ihm zu arbeiten, gelernt haben, wird für die Arbeit mit der Schultermobilität besonders wertvoll sein! Dann werden wir uns mit der Gesundheit des Nackens beschäftigen und damit, wie eng diese mit dem gesunden Funktionieren des Nervensystems verbunden ist - beschrieben als der Fluss von Prana durch die Nadis in Atem und Meditation.

 

Dies wird eine praktische Arbeit für den Nacken sein und sowohl Asanas als auch einfache Übungen zur Befreiung des Nackens umfassen, die Atem und Drishthi einschließen. Jalandhara bandha - die Aktionen von Kopf und Nacken in Asana und Atem - wird ein besonderer Schwerpunkt sein. 

 

Kursdatum: Freitag 31. März 10.00 Uhr bis Sonntag 2. April 2023, 16.00 Uhr

Kursort: Evangelisches Kirchgemeindehaus, Obere Strasse, 7270 Davos Platz

Kurskosten: alle drei Tage CHF 495.-, einzelne Tage je CHF 180.-

 

Anmeldung: bitte hier klicken

 

 

Practical Yoga: the Therapeutic Wisdom of Yoga with Doug Keller

 

A yoga weekend of nourishing practice and learning

 

Yoga is extraordinarily important for preventing and overcoming aches and pains, as well as more chronic pain patterns that get in the way of living well. A theme that will run through this weekend is an understanding of how and why joint pain, muscle stiffness and weakness, limited range of movement, and recurring pain patterns have a common root in the body’s protective reflexes — and what to do about it to restore strength, flexibility, and function. 

 

And in addition, yoga provides keys to well-being through the vital connections between mind and body through the nervous system, which supports the health of the immune and hormonal systems, as well as regulating inflammation in the body that can otherwise lead to pain problems such as arthritis. Yoga traditionally described these relationships in terms of the ‘Vayus,’ and practices of movement (asana) and breath (pranayama), combined with the support of the ‘bandhas’ are vital in maintaining these connections.

We’ll explore these ideas and experiences in ways that are accessible and memorable, so that you can remember and incorporate them into your own intentions for wellness in this new year.

 

Friday

Keys to Understanding Pain Syndromes — And Starting off on the right foot with Foundations in the Feet, Knees, and Hips

On the first day, we’ll briefly explore some ideas that give us insight into the reasons for joint and muscle pain, as well as stiffness and weakness that limit our movement — and how our practice can address it. It has to do with a protective reflex built into our nervous system called the ‘arthrokinetic reflex,’ and simple movements which can be incorporated into our practice provide the keys for reducing pain as well as increasing our natural flexibility and strength.

From that introduction, we’ll proceed with the practical theme of new insights into how the feet work, and how this impacts the health of the knees — and hips. This will be taken into practice, with insights into the knees and hips, with the feet being the keys to both the knees and hips.

The afternoon will include asana, as well as a look into the healthy functioning of our nervous system for regulating the automatic functions of the body — and how many contemporary health problems, such as chronic fatigue, are due to that system not functioning well. This will be translated into accessible ‘yoga language’ tied to practice — pranayama. And we’ll explore the importance of our ‘yoga nerve’ — the ‘Vagus’ nerve at the center of maintaining our wellbeing, and how we support it in our breath practice.

 

 

Saturday

Loving the Low Back

While we most often focus on the extremities — the legs and arms in relation to the hips and shoulders — the real driver of joint health in all of the body is the dynamic, functional movement of the torso.

This is about the many layers of the ‘Core,’ which includes not only the support of abdominal layers, but the role of the psoas and its ‘substitutes,’ as well as back muscles, pelvic floor and diaphragm.

 

This brings us into the realm of the ‘bandhas’ as essential for freedom and movement in both body and breath — and will introduce new insights into the value of flowing asana practice and how to do it well. ‘Loving the Low Back’ includes taking care of sacral freedom and stability, hip health, and issues of sciatic pain. 

 

We’ll start with some simple experiential ideas, and take that into practice, learning as we do the movements and bandhas that invigorate the core.

The afternoon will include asana, and will further explore the deep connection between mind and body through the ‘nadis’ in breath — and how the function of the Vagus nerve encompasses yogic ideas of ida, pingala, and sushumna for supporting physical and spiritual health. Simple practices of bandha for supporting the breath and mental focus, along with drishthi (the effect of the actions of the eyes) will support nourishing, manageable practices for wellness.

 

 

Sunday

Upper Body Health — Head and Shoulders

The health of the neck and shoulders are intimately linked — and under constant challenges from everyday life. We’ll start with fundamental principles for working effectively with the shoulders in asana — working through and around common obstacles — reducing pain problems and wear-and-tear issues, while improving freedom and range of motion. 

 

What we have learned about the arthrokinetic reflex and approaches to working with it will be especially valuable in working with shoulder mobility!

Then we’ll move into the health of the neck, and how this is intimately tied to the healthy functioning of the nervous system — described as the flow of Prana through the nadis in breath and meditation. 

 

This will be practical work for the neck, and encompass asana as well as simple exercises for freeing the neck that include breath and drishthi. Jalandhara bandha — the actions of the head and neck in asana and breath — will be a special focus.

 

Each day will include deep relaxation for renewing and restoring us after a full day of learning and moving! 

 

Bio

Doug Keller’s background reflects a lifelong commitment to the vast field of yoga. After receiving degrees in philosophy from Georgetown and Fordham University and teaching philosophy at a college level, he pursued a practical experience of yoga at the ashram Gurudev Siddha Peeth in India — which in turn also led him to the practice of hatha yoga as part of his overall experience of yoga. From years of study, practice and teaching, he has produced widely used and highly respected books on asana, yoga as therapy, pranayama and yoga philosophy, and he teaches hatha yoga workshops and trainings in both North America and Europe. He was a regular columnist for Yoga International Magazine for three years, and has also written on therapeutic topics for Yoga Journal. His popularity as a teacher comes from his ability to deepen people’s experience of yoga through clear, simple and direct instructions that are easy to practice and remember. And he does it with lightness and light.

  

Date: Friday 31. March 10 to Sunday, Sonntag 2 April 2023 4pm in Davos

Location: Evangelisches Kirchgemeindehaus, Obere Strasse, 7270 Davos Platz

Fee: CHF 495.- for all 3 days, CHF 180.- single days

 

 

Registration: please click here

STAR FIRE MOUNTAIN COLLEGE, Horlaubenstrasse 5, CH-7260 Davos Dorf, Tel.:081 413 25 31, E-Mail: info@starfire-college.ch